Hallo :)

Hier ein paar Worte über mich. Ich bin 1,57 m groß und habe hier und da ein paar Gramm zu viel, blaue Augen und braunes Haar. Ich trage 24/7 eine Windel und trage nur Kleider und Röcke, keine Hosen (außer Strumpfhosen)* Neuerdings auch kleine Ausnahmen mit den Hosen ;)

Am liebsten nutze ich im Alltag die Seni Quatro, die Tena Maxi oder die Seguna. Im Hochsommer trage ich auch mal die DryNights, hin und wieder auch mal die Pinken MyDiaper. Ich mag unheimlich gerne Süße Kleider und verspielte Kleider.

Ich ziehe mich sehr gerne Sexy an, Halterlose Strümpfe, oder schöne Strapse sind zu schade um im Schrank zu vergammeln.

Da ich ab und an mal gefragt werde, ob ich eine TS sei, nein ich habe keine transsexuelle Vergangenheit. Ich bin mit weiblichem Geschlecht geboren :) Aber nicht jede Frau hat einen üppigen Busen. Ich bin mit meiner Pfirsich-Größe aber sehr zufrieden.


Auch habe ich ein kleinen Teen Baby, Adult Baby Anteil, den ich hin und wieder gerne auslebe. Ich mag die Süßen Kleider ebenso wie Rüschen und Spitze. Aber jetzt zu sagen ich sei ein LG oder AB ist zuviel.

Da ich die Windeln rund um die Uhr trage und ich kein WC mehr benutze geht natürlich alles in die Windel, was ich persönlich auch nicht schlimm finde. Ich bin kein Pseudo Windel Model, das die Windeln nur für Bilder anzieht, ich trage diese rund um die Uhr und wer mich kennt weiß das auch.

Ich nehme regelmäßig an den Zirkeltreffen teil, auch bei manchen Stammtischen in dem Bereich Düsseldorf/Köln bin ich zu finden.Ich werde so oft gefragt, ob ich wirklich 24/7 Windeln trage, ja das tue ich :) man kann das auch verfolgen auf meinem Blog wo ich täglich mehrere Bilder von, meinen Freundinnen, den Windel Zirkel und auch von den Frauen ABDL Stammtisch poste.


Wie kam ich dazu Windeln zu tragen, das liegt schon viele Jahre zurück.Als ich 15 Jahre alt war, war ich mit Freundinnen bei einem Karneval Zug in Köln in einem Babykostüm, natürlich haben wir als Jugendliche es mit dem kölsch Bier etwas übertrieben. Es treibt fürchterlich :) also zogen wir durch das Zelt im Trupp zu den Toilettenwagen, an dem sich eine riesige Schlange gebildet hat, abgesehen davon, rochen wir ihn, bevor wir ihn sahen. Also dachte ich mir, ich bin doch gewickelt, und der Alkohol enthemmte natürlich in dem Moment auch. Also ließ ich es einfach laufen und es gefiel mir eigentlich.

Das war der Moment wo ich meine Leidenschaft entdeckte. Der Rest ist eigentlich nur Erfahrung Sammeln, erst waren es Binden, dann Einlagen und dann kamen die Windeln.

Ich hatte unheimlich Spaß daran mir in die Hose zu machen. Im Oktober 2016 habe ich mich dann entschieden nur noch Windeln zu tragen, durch einen Zufall und ein Gespräch mit einer anderen Person kam auch die Idee zu einem Windel Tagebuch (Blog) und meine Leidenschaft dort zu Posten. Seit dem führe ich den Blog wo ich täglich meine Windel Bilder poste und mittlerweile ist es mir in Fleisch und Blut übergegangen. Ich habe eine Menge toller Leute dadurch kennengelernt und es sind viele neue Freundschaften entstanden.Das ist eine kurze Erklärung, wie sich das alles Entwickelt hat.